> Energetische Psychotherapie

Home/Psychotherapie/> Energetische Psychotherapie

Energetische Psychotherapie

Es wird bei der Energetischen Psychologie davon ausgegangen, dass jedem Problem oder Symptom zusätzlich zu den ansonsten betrachteten Aspekten auf einer anderen Ebene auch eine Störung des bioenergetischen Systems zugrunde liegt. Diese unbewussten bioenergetischen Felder und Regulationsmechanismen können stimuliert werden („Klopfen“) und über parallel verlaufende kognitive und emotionale Prozesse können mit einfachen Techniken erstaunliche Veränderungen bewirkt werden.

Die energetische Psychotherapie gehört heute zu sehr effektiven Ansätzen in der Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen und Traumata und findet Anwendung in der Therapie von Ängsten, Phobien, Panikzuständen etc.. Selbstblockaden und andere Probleme sowie deren körperliche Symptome und Schmerzen können damit behandelt und reduziert, oft auch ganz aufgelöst werden.

Die Methoden der energetischen Psychologie (EP) werden unter verschiedenen Bezeichnungen angeboten, z.B.:

  • EFT (emotional freedom techniques nach Gary Craig)
  • EDxTM (energetic diagnostic and treatment method nach Fred Gallo)
  • PEP ( Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie nach Michael Bohne)

PraxisRaeume_Raum03_03

PraxisRaeume_Raum02_02

PraxisRaeume_Gruppenraum_02

PraxisRaeume_Raum01_02